#02/2021

LIEBE MITGLIEDER, LIEBE FREUNDINNEN UND FREUNDE DER GENOSSENSCHAFT GRÖNINGER HOF

Unsere neue Website ist online! Größere Fotos zeigen die Imposanz des Parkhauses, das wir zu einem einladenden Lebens- und Arbeitsort mitten in der Hamburger Altstadt umbauen wollen. Die übersichtliche Navigation macht das Zurechtfinden auf der Seite leichter. Ansonsten findet Ihr wie gehabt jede Menge Infos auf der Seite. Viele Genoss*innen haben am Relaunch mitgearbeitet, Fotos und Texte beigesteuert. Katrin Bahrs hat dabei die Fäden zusammengehalten und den neuen Webauftritt eingerichtet. Ein donnerndes Danke, Katrin!

600 pixels wide image
Katrin arbeitet als selbstständige Grafik-Designerin in der ehemaligen Viktoria-Kaserne in Altona, die von der Genossenschaft fux betrieben wird. Sie ist also mit genossenschaftlichen Ideen und Arbeitsweisen bestens vertraut. Ihr sei wichtig gewesen, stärker die Bilder in den Mittelpunkt zu stellen: „Sie werden viel schneller wahrgenommen als Texte und können schneller Inhalte und Emotionen transportieren.“ Auch die Genoss*innen werden bald zu sehen sein, sobald kleinere und größere Treffen wieder möglich sind: „Ich freue mich schon, wenn wir mehr Fotos von den vielen tollen Leuten machen und zeigen können, die sich in der Zwischenzeit beim Gröninger Hof zusammengefunden haben.“

Katrin hat auch Logo und Corporate Design der Genossenschaft entworfen. Ausgangspunkt dafür waren die deutschen Verkehrszeichen. „Ich mag die Idee, dass man später, wenn das Parkhaus umgebaut wurde, noch an die Ursprünge des Ortes erinnert wird“, sagt sie. Auf den ersten Eindruck mag das Logo nüchtern wirken. Doch sie hat sich bewusst für diese Optik entschieden: „Der Gröninger Hof wird viele verschiedene Menschen unter seinem Dach vereinen – da finde ich eine neutrale Klammer als Logo passend. Das Chaos kommt dann schon von ganze alleine ...“, sagt sie und lacht.

LASST UNS DIE WERKSTATT FÜLLEN!

Zur Förderung des Austauschs und der Mitwirkung im Quartier möchten wir die Werkstatt – sobald erlaubt – viel intensiver nutzen! Sie steht Veranstaltungen und internen Arbeitstreffen zur Weiterentwicklung der Genossenschaft zur Verfügung, aber da geht doch noch viel mehr…

Wir suchen Menschen, die zu bestimmten Zeiten die Räume im Sinne unserer Anliegen bespielen und nutzen möchten. Lasst uns gemeinsam die Werkstatt zu einem Anziehungspunkt für die Stadtgesellschaft machen und den Nutzungen einen Raum geben, die sonst wenig Platz in der Stadt erhalten. Wir dürfen hier experimentieren, wachsen und lernen und suchen dafür Kooperationen und Netzwerke.

Ihr teilt unsere Ziele und könnt Euch vorstellen, Patenschaften für regelmäßige Aktivitäten zu übernehmen? Wenn ihr die Zukunfts-, Wissens-, Quartiers- oder Kulturwerkstatt zum Laufen bringen wollt oder jemanden dafür vorschlagen möchtet: Willkommen bei w


DIE AG QUARTIER LÄDT EIN ZUM VIRTUELLEN RUNDGANG

Eine Aufgabe der AG Quartier ist es, eine starke Verbindung unserer Genossenschaft i.Gr. in die Nachbarschaft zu schaffen und zu festigen. Um weitere Genoss*innen und Interessierte für das Thema der Belebung der Altstadt zu begeistern, organisiert die AG unter anderem Führungen im Viertel. Da es allerdings die momentane Situation noch nicht zulässt, bieten wir Euch als kleinen Vorgeschmack einen kurzen virtuellen Rundgang mit Rolf Kellner in der Hauptrolle (Bild). Sehenswert!
600 pixels wide image
Sobald es wieder möglich sein wird, nehmen wir Euch auf echte Stadtteilrundgänge mit. Wir werden Euch zeigen, dass unsere Altstadt nicht nur voller Geschichte steckt, sondern auch viele spannende Ecken verbirgt, die viel mehr zu bieten haben als kahle Bürogebäude und Verkehrslärm. Wir freuen uns darauf, bald unser Viertel mit Euch zu entdecken!

TOGETHER! DIE NEUE ARCHITEKTUR DER GEMEINSCHAFT“ 
EIN DIGITALER BESUCH IM MUSEUM FÜR KUNST UND GEWERBE

Wer Visionen hat, muss zum Arzt. So, oder ähnlich, hat es mal ein ehemaliger Bundeskanzler gesagt. Wirklich? Gerade Bauen braucht Visionen. Wie toll die sein können, das zeigt eine Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe. 47 Architekturbüros aus aller Welt haben beigetragen. Es geht um Modelle für gemeinschaftliches Wohnen, um Ideen, um Vernetzung – kurz um all das, was uns beim Gröninger Hof auch umtreibt.



Ab Freitag, den 12. März, öffnen die Hamburger Museen wieder –
wenn auch eingeschränkt. Für die Ausstellung „Together“ können Sie unter diesem Link terminierte Eintrittskarten buchen. Aber es gibt auch digitale Einführungen und einen Video-Rundgang mit den Kuratorinnen. Unser Tipp für Freunde und Freundinnen visionärer Bauprojekte: Reinklicken und ansehen. Bringt Spaß!

SPAZIERGANG – DIE GRIMM-INSEL

600 pixels wide image
Hamburg ist eine Stadt mit amphibischem Charakter und einem hydraulischem System. Der Takt aus Ebbe und Flut betrifft uns, die wir nun wieder im Zentrum leben wollen, direkt. Wir sind hier auf sicherer Warft. Unsere Grimm-Insel, auf der wir das Parkhaus umbauen wollen, ist eine von zwei natürlichen Ur-Inseln. Grimm und Cremon waren Warften im Flussdelta der Alster, im Mündungsbereich zur Elbe. Stand hier eine Zeit das Automobil im Mittelpunkt der Stadtentwicklung, folgt nun die „Stadt der kurzen Wege“, also zu Fuß.

Auch die Wasserwege lassen sich ohne große Hürden erkunden: Um ein kleines Kanu ins Wasser zu lassen, sind es bis zum Steckelhörn oder Alsterhafen nur 180 Meter und auch die Einlassstelle am neuen Café der Rathauspassage liegt nur 600 Meter entfernt.

Auf der Alster und ihrem Nikolaifleet, vormals “de grote Canal”, befindet man sich direkt im Zentrum und damit auf dem Hauptumschlagplatz aus dem Beginn der Hansezeit. Von hier sind es nur 400 Meter bis zum Zollkanal, der über den Oberhafen in das Billesystem führt. Aber das ist eine andere Geschichte. 

WO WIR DIGITAL ZU FINDEN SIND

Besucht uns auf unserer Website! Dort findet Ihr alle Neuig­keiten und Termine. Aber auch bei facebook und Instagram sind wir präsent: ob mit Veran­staltungen dort oder einfach mit einem schönen Foto hier. Und seit kurzem zeigen wir auch längere Videos zu Projekt, Mitgliedern, Plänen und Ideen auf unserem eigenen Vimeo-Kanal. Wir wollen bekannter werden. Macht mit: Schenkt uns ein „Like“, kommen­tiert oder teilt unsere Beiträge. Damit auch auf diesen Wegen noch mehr Menschen von unseren Plänen erfahren!

MITGLIED WERDEN? SO EINFACH GEHT ES!

Infos, Antrag und weitere Information finden Sie hier! 

Mitglied werden
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
facebook instagram vimeo
Genossenschaft Gröninger Hof eG, i.G.
Vorstand: Philippa Dorow, Dorothea Heintze
c/o Patriotische Gesellschaft v. 1765
Trostbrücke 4, 2.OG
20457 Hamburg
Deutschland

0400

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: oliver@loefken.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.